Paolo vereint mit Schwester und Papa und den neuen Freunden

Eine Aufführung durchführen

Technische Bedingungen

Bühnenfläche: 4 m x 3 m, (bei „Paolos Reise“ 5 m x 3 m)
Raumhöhe: mind. 2,30 m 
Raum: sollte verdunkelbar sein
Strom: eine Steckdose 220V in Bühnennähe
Licht und Ton: bringt das Theater mit
Podest für Theater: nicht nötig
Zuschauer: können gern gestaffelt gesetzt werden (Kissen, kleine Bänke, Stühle)

Vorbereitung einer Aufführung

Ich bin drei Stunden vor Aufführungsbeginn am Spielort. Für den Transport der Theaterutensilien vom Auto in den Raum bin ich froh, wenn der Veranstalter (das Theater, der Kindergarten) Hilfe beim Tragen zur Verfügung stellt. Weitere Hilfe wird beim Aufbau des Theaters nicht benötigt. Sache des Veranstalters (des Theaters, des Kindergartens) ist die Zuschauerbestuhlung und der Einlass. 

Anfang einer Aufführung

Der Einlass sollte erst kurz vor Vorstellungsbeginn stattfinden. Bei nicht öffentlichen Aufführungen hat sich ein stiller Einlass sehr bewährt. Im Theaterraum gibt es dann bereits Theaterlicht und die Kinder können schon beim Hereinkommen in die besondere Atmosphäre des Theaters eintauchen. Wenn alle Zuschauer bereit sind, ist für mich als Spielerin ein leises, eindeutiges akustisches Signal für den Beginn sehr hilfreich.

Abbau

Der Abbau des Theaters nimmt eine gute Stunde in Anspruch. Danach bin ich froh, wenn es wieder Hilfe beim Heraustragen der Utensilien gibt.

Besonderheit bei zwei Aufführungen

Zwei Aufführungen an einem Vormittag sind möglich. Voraussetzung ist, dass der Aufbau am Vortag stattfinden kann. Dazu werden zwei Stunden benötigt (z.B. 16 Uhr bis 18 Uhr).

Im Winter

In der kalten Jahreszeit werde ich Ihnen sehr dankbar sein, wenn bereits bei meiner Ankunft der Raum beheizt ist.

Scroll to Top